Guardiola auf der Suche nach dem perfekten Fußball

Pep Guardiola (Foto: Imago Images) gewann Ende Mai 2024 mit Manchester City erneut den englischen Meistertitel im Fußball. Für ihn persönlich sein 38. Triumph. ➡️

Oldtimer rollen tausend Meilen durch Bella Italia

Aus dem Straßenrennen „Mille Miglia“ wurde nach Unglück und Verbot von 1957 eine Oldtimer-Rallye, bei der Stoppuhren regieren. Die Lust ist geblieben. (Foto: Imago) ➡️

Das Rennen Paris-Roubaix gilt als „Hölle des Nordens“

Als Klassiker des Radsports gilt das Kopfsteinpflaster-Rennen von Paris nach Roubaix (Foto: Imago), das als „Hölle des Nordens“ bezeichnet wird. Eine höchst zweifelhafte Bezeichnung. ➡️

Sieger und Verlierer bei den 500 Meilen von Indianapolis

Die „500 Meilen von Indianapolis“ sind ein Monument des internationalen Sports. Das im Mai spektakuläre Autorennen kennt strahlende Sieger, aber noch mehr Verlierer. (Foto: CD) ➡️

Alkoholselige Offiziere „erfinden“ Eisenmenschen

Die Väter der „Eisenmenschen“ waren alkoholselige Offiziere, die sich auf Hawaii in gehobener Stimmung den Wahnsinn Triathlon ausdachten… (Foto: Shutterstock) ➡️

Max Schmeling boxt 1947 gegen Werner Vollmer

Vor über 75 Jahren boxte Max Schmeling im Frankfurter Waldstadion gegen Herausforderer Vollmer (Magdedurg) und gewann durch K.o. in der 7. Runde. (Grafik: Clipdealer) ➡️

Schnapsbrenner etablierte menschliche Litfaßsäulen

Der Wolfenbütteler Schnapsbrenner Günter Mast machte einst nach hartem Kampf mit dem DFB die Trikots von Fußballspielern und Vereinen frei für Werbebotschaften aller Art. ➡️

Ex-Weltmeister Röhrl bei der Mutter aller Rallyes

Die „Rallye Monte Carlo“ begann als Sternfahrt für „Herrenfahrer“, später nahm sogar ein Omnibus teil. Die Rallye hat eine bewegte Geschichte mit vielen Kuriositäten. (Foto: Shotshop) ➡️

Gastwirt Kettinger handelt mit Oberliga-Ergebnissen

1945 wurde die Süddeutsche Oberliga gegründet — ein wichtiger Schritt zu Steigerung des Fußballniveaus in Deutschland. Beim „Kettinger“ liefen die Ergebnisse zusammen. ➡️

Klassiker „Tour de France“ mit befleckten Helden

Die Tour de France gilt als das größte Radrennen der Welt, doch der Schatten des Dopings liegt seit jeher über dem Spektakel, das gleichwohl große Menschenmassen elektrisiert. ➡️

Als Reporter beim letzten Motorradrennen in Schotten

Auf dem berühmten Schottenring im hessischen Vogelsberg ging im Jahr 1955 das letzte Motorradrennen über die Bühne. Ein nostalgischer Rückblick auf das letzte Spektakel. ➡️

Auf „lächerlicher Strecke“ rast Clark in den Tod

Im April 1968 verunglückte der schottische Autorennfahrer Jim Clark (Foto: Imago) bei einem Rennen in Hockenheim tödlich. Zum Schafe züchten blieb ihm keine Zeit mehr. ➡️

Le Mans erlebt 1955 die Apokalypse des Motorsports

Apokalypse des Motorsports: Im Juni 1955 starben in der französischen Stadt Le Mans 84 Menschen, als es beim 24-Stunden-Rennen zu einem schweren Unglück kam. (Foto: Imago) ➡️

Holiday on Ice gastiert 1951 erstmals in Westdeutschland

Die Eisrevue „Holiday on Ice“ aus Toledo feierte 1951 in Frankfurt am Main ihre erfolgreiche Deutschland-Premiere und begeisterte das Publikum mit einer farbenfroher Inszenierung. ➡️

Unaufhaltsamer Abstieg eines Fußballsportvereins

Der FSV Frankfurt hat eine lange und wechselvolle Geschichte hinter sich, aber heutzutage spielt der Bornheimer Stadtteilverein in der Regionalliga Südwest keine Rolle. ➡️