Parkhaus an der Hauptwache tritt ins Rentenalter ein

Das Parkhaus Hauptwache in Frankfurt wurde am 18. September 2021 genau 65 Jahre alt. Es ist die älteste „Beherbergungsstätte” für Autos in Deutschland. Ein Kurzbesuch.
WeiterlesenParkhaus an der Hauptwache tritt ins Rentenalter ein

Wissenschaft, Jugendstil und Künste prägen Darmstadt

Die Darmstädter Mathildenhöhe wurde 2021 in die „Welterbeliste” der UNESCO aufgenommen. Eine gute Gelegenheit, um einen Blick auf die südhessische Stadt zu werfen.
WeiterlesenWissenschaft, Jugendstil und Künste prägen Darmstadt

Feuerwehrleute rücken aus, um einen Waldbrand zu löschen

Ein Waldbrand zwischen Walldorf (Hessen) und dem Frankfurter Flughafen, der durch Feuerwehr (und Regengüsse) gelöscht wurde, lenkt den Blick auf Großfeuer in anderen Ländern.WeiterlesenFeuerwehrleute rücken aus, um einen Waldbrand zu löschen

Wie Leonardo da Vinci in meinen Briefkasten kam…

Walter Isaacsons Biografie über den genialen Maler, Wissenschaftler, Erfinder und Naturphilosophen Leonardo da Vinci landete dieser Tage im Briefkasten des Autors. Ein unerwartetes Geschenk.WeiterlesenWie Leonardo da Vinci in meinen Briefkasten kam…

Als achtjähriger Bub auf dem Bock einer Bierkutsche…

Im Alter von acht Jahren hatte der Autor Gelegenheit, auf einer Kutsche durch Frankfurt mitzufahren, als Bierfässer ausgeliefert wurden. Der Weg führte von Sachsenhausen bis Bockenheim.
WeiterlesenAls achtjähriger Bub auf dem Bock einer Bierkutsche…

Lebkuchen mit Honig und tausend Zutaten gewürzt

In der Zeit vor Weihnachten werden überall im Land Lebkuchen aus Nürnberger Betrieben angeboten. Das schmackhafte Gebäck verspricht den Menschen außerordentliche Gaumenfreuden.WeiterlesenLebkuchen mit Honig und tausend Zutaten gewürzt

Jugendjahre zwischen Ruinen und Äppelwoi-Schänken

Meine Jugendjahre mit vielen Erinnerungen an die Zeit, die ich im und nach dem Krieg zwischen zahlreichen Äppelwoi-Schänken im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen verbrachte. WeiterlesenJugendjahre zwischen Ruinen und Äppelwoi-Schänken

Autosattler arbeitet neben dicken Sauerkrautfässern

Einen Handwerker-Hof gab es einst im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen. Diese Betrachtung beschreibt Leben und Treiben in den zahlreichen kleinen Betrieben in den Fünfziger Jahren. WeiterlesenAutosattler arbeitet neben dicken Sauerkrautfässern

Äppelwoi oder Ebbelwei, den Schoppepetzern ist das egal

Für den Apfelwein gibt es viele verschiedene Schreibweisen und Bezeichnungen. Für die „Schoppepetzer“ an den Tischen ist das freilich völlig egal. Hauptsache ist, dass das „Stöffche“ schmeckt.WeiterlesenÄppelwoi oder Ebbelwei, den Schoppepetzern ist das egal

Jagd nach Fensterheber für ein betagtes Automobil

Tagelang dauerte die Internet-Jagd nach einem Fensterheber für die linke Tür eines nicht gerade massenhaft hergestellten Autos. Eine Sysypusarbeit, die aber doch den gewünschten Erfolg hatte..WeiterlesenJagd nach Fensterheber für ein betagtes Automobil

Abenteu(r)er des Schienenstrangs

Mit dem ICE durch ganz Deutschland. Eine virtuelle Reise vom Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen zum Hauptbahnhof in der Innenstadt. Und das alles in nur knapp über 16 Stunden.WeiterlesenAbenteu(r)er des Schienenstrangs

Römertöpfe und Bembel aus dem Land der Kannenbäcker

Im „Kannenbäckerland“ zwischen Koblenz und Montabaur im Westerwald ist seit Jahrzehnten die Töpferei zu Hause. Doch die wirtschaftliche Lage ist für die Handwerker schwierig geworden.WeiterlesenRömertöpfe und Bembel aus dem Land der Kannenbäcker

In der Lokalbahn von Frankfurt nach Offenbach

Zwischen den Städten Frankfurt am Main (Ecke Darmstädter Landstraße und Dreieichstraße) und Offenbach verkehrte einst die so genannte „Lokalbahn“. Erinnerungen an eine vergangene Zeit. WeiterlesenIn der Lokalbahn von Frankfurt nach Offenbach

50. Grad nördlicher Breite ist einfach nicht zu fassen…

Längen- und Breitengrade sind von enormer Bedeutung für die Navigation in der See- und Luftfahrt, doch bleiben die virtuellen Linien für die Menschen unsichtbar. Eine kleine Betrachtung. Weiterlesen50. Grad nördlicher Breite ist einfach nicht zu fassen…

Pia Grambarts grinsende Kuh als Publikumsliebling

Die frech grinsende Kuh Marsha der Frankfurter Künstlerin Pia Grambart gewann 2013 bei einer Skulpturen-Ausstellung in Mörfelden-Walldorf zu Recht den beliebten Publikumspreis. WeiterlesenPia Grambarts grinsende Kuh als Publikumsliebling