Frankfurter „Filmpalast“ war eine Nummer zu groß

Der „Filmpalast“ war mit rund 1500 Plätzen nach dem Zweiten Weltkrieg das größte Lichtspielhaus in Frankfurt, aber ohne Zweifel überdimensioniert wie sich schnell herausstellte. WeiterlesenFrankfurter „Filmpalast“ war eine Nummer zu groß

Bürgerproteste gegen den Filmregisseur Veit Harlan

Zahlreiche und intensive Proteste gab es 1951 gegen Veit Harlan, der den Hetzfilm „Jud Süß“ gedreht hatte, und mit dem Streifen „Unsterbliche Geliebte“ ins Filmgeschäft zurückdrängte. WeiterlesenBürgerproteste gegen den Filmregisseur Veit Harlan

Gespräch mit Schauspieler Albert Matterstock

Der Filmdarsteller Albert Matterstock geriet nach dem Zweiten Weltkrieg in Vergessenheit und starb 1960 im Alter von nur 49 Jahren in Hamburg. Ein Gespräch nach einer Kino-Premiere. WeiterlesenGespräch mit Schauspieler Albert Matterstock

„Illustrierte Filmbühne“ ist ein Teil der Kinogeschichte

Die „Illustrierte Filmbühne“ war die bekannteste Filmprogramm-Reihe nach dem Krieg in Westdeutschland. Bestseller war die Ausgabe über den Heimatfilm „Der Förster vom Silberwald.“Weiterlesen„Illustrierte Filmbühne“ ist ein Teil der Kinogeschichte

Frankfurt wird zur Hochburg der Filmverleiher

Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich Frankfurt aufgrund der politischen Teilung Deutschlands zur „Hauptstadt der Filmverleiher“. Die zentrale Lage spielte die wichtigste Rolle.WeiterlesenFrankfurt wird zur Hochburg der Filmverleiher

Ingrid Bergman einsam und schweigend am Stromboli

Ein Fischerboot fährt auf das Meer hinaus, drohend ist im Hintergrund der Vulkan Stromboli mehr zu erahnen als zu sehen… Und Ingrid Bergman geht einsam und schweigend über Land.WeiterlesenIngrid Bergman einsam und schweigend am Stromboli