Stör-Signale

ERICHs ZEITUNG über Menschen und Ereignisse zwischen gestern und morgen

Schlagwort

Mörfelden-Walldorf

Alter Wasserturm an der Bundesstraße 44 in Mörfelden

Der alte Wasserturm am Ortseingang von Mörfelden hat eine höchst interessante Geschichte, diente er doch einst als Wasserreservoir für die Bevölkerung. Als er längst stillgelegt war, schmückten Losungen gegen Flughafenausbau und Fluglärm das Gebäude – und neuerdings werden wieder künstlerische und kulturelle Veranstaltungen in den Fokus gerückt. (Bericht & Foto: Erich Stör)

Naturparadies Mönchbruch am Frankfurter Flughafen

Zwischen Rüsselsheim, dem Frankfurter Flughafen und der Stadt Mörfelden-Walldorf liegt der „Mönchbruch“, ein großartiges Naturparadies. (Text und Foto: Erich und Oliver Stör)

Denkmal der roten Fahnen vor dem Bürgerhaus Mörfelden

Zur Erinnerung an die Erbauer des Volkshauses Mörfelden wurde vom Künstler Gerhard Schweizer eine Skulptur der besonderen Art geschaffen. (Text & Foto: Erich Stör)

Der 50. Grad nördlicher Breite im Bürgersteig verewigt

Längen- und Breitengrade sind von entscheidender Bedeutung für die See- und Luftfahrt, doch bleiben die Linien für die Menschen unsichtbar. (Text & Foto: Erich Stör)

Pia Grambarts freche Kuh Marsha war Publikumsliebling

Die Frankfurter Künstlerin Pia Grambart gewann den Publikumspreis für ihre Fabelwesen, die sie in Mörfelden bei einer Ausstellung von Skulpturen zeigte. Besonders die Kuh Marsha hatte es dem Publikum angetan. (Bericht & Foto: Erich Stör)

© 2017 Stör-Signale — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑