Seite 3 von 4

Nach dem Krieg leben die Mörder mitten unter uns

„Die Mörder sind unter uns“ war der erste deutsche Nachkriegsfilm, gedreht von Regisseur Wolfgang Staudte bei der DEFA in Ostberlin. (Foto: Clipdealer. Text: Erich Stör)

Auf der Weinstraße von Eppan über Kaltern nach Tramin

Die „Südtiroler Weinstraße“ bietet interessante Wandermöglichkeiten, eine beeindruckende Natur und schmackhafte Köstlichkeiten. (Text & Foto: Erich Stör)

Als Peter Rosegger noch ein Waldbauernbub war…

Der Schriftsteller Peter Rosegger hat bemerkenswerte Schriften hinterlassen, in denen er Kritik an der Maßlosigkeit der reinen „Geldverdiener“ übte. (Symbolfoto: Swift Publisher, Autor: Erich Stör)

Sonnenuntergang für eine berühmte Hollywood-Diva

Regisseur Billy Wilder drehte mit „Boulevard der Dämmerung“ einen kritischen Film über die Gnadenlosigkeit der „Traumfabrik Hollywood“. (Autor: Erich Stör, Symbolfoto: Clipdealer)

Edgar Wallace lässt deutsche Kinokassen klingeln

Anfang der 60er Jahre überspülte eine Welle von meist kuriosen Filmen nach Vorlagen des britischen Krimi-Schreibers Edgar Wallace. (Foto/Text: Oliver & Erich Stör)

Schnapsbrenner Günter Mast hat eine fabelhafte Idee…

Wie ein Kräuterschnaps-Hersteller und Fußballfan aus Braunschweig die Trikotwerbung im deutschen Sport etablierte. (Symbolfoto: Clipdealer, Autor: Erich Stör)

Die freche Kuh Marsha grüßt aus der Skulpturenstadt

Die Frankfurter Künstlerin Pia Grambart gewann den Publikumspreis für ihre Fabelwesen, die sie in Mörfelden bei einer Ausstellung von Skulpturen zeigte. Besonders die Kuh Marsha hatte es dem Publikum angetan. (Bericht & Foto: Erich Stör)

Dichterfürst Goethe turtelt mit Bankiersgattin Willemer

Die Begegnung zwischen Johann Wolfgang Goethe und der Bankiersgattin Marianne Willemer in der Gerbermühle löste mehr als nur Zuneigung aus. (Text & Foto: Erich Stör)

Zwei bayerische Herzöge sorgen für giftfreies Bier

Das deutsche Reinheitsgebot für Bier feierte in 2015 seinen 500. Geburtstag, ist somit die älteste Lebensmittelverordnung der Welt. (Foto: Swift Publisher, Bericht: Erich Stör)

Karas schreibt die Ballade vom bösen Gangster Harry Lime

Der Wiener Heurigen-Unterhalter und Zitherspieler Anton Karas wurde durch die eindringliche Musik zum Film „Der dritte Mann“ weltberühmt. (Foto: Clipdealer, Autor: Erich Stör)

Rücksichtslose Vertreibung der Bauern am Reschensee

Der Stausee am Reschenpass wurde in rücksichtsloser Manier errichtet, indem Menschen enteignet und vertrieben wurden. (Foto: Clipdealer, Bericht: Erich Stör)

Frankfurts Prachtkino Nr. 1 war eine Nummer zu groß

Der „Filmpalast“ war mit rund 1500 Plätzen nach dem Zweiten Weltkrieg das größte Lichtspielhaus in der Mainmetropole Frankfurt. (Autor: Erich Stör, Foto: Clipdealer)

Darmstadt lebt mit Kunst, Wissenschaft und Raumfahrt

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat viele Gesichter, dabei hat die Künstlerkolonie Mathildenhöhe einen ganz besonderen Charakter. Und auch die Fußballer spielen in der Stadt eine Rolle. (Foto: Clipdealer, Text Erich Stör)

Motorroller-Legende Vespa wird in der Toskana geboren

Die Vespa aus Italien wurde 2016 siebzig Jahre alt. Im Film „Ein Herz und eine Krone“ spielte sie neben Audrey Hepburn eine Hauptrolle. (Foto: Clipdealer, Autor: Erich Stör)

Mogelpackung „Casablanca“ entmündigt Filmpublikum

Der Filmklassiker „Casablanca“ wurde Anfang der Fünfziger Jahre in der Bundesrepublik in einer manipulierten Fassung in die Kinos gebracht. Die ARD korrigierte das später. (Foto: Clipdealer, Autor: Erich Stör)

Pep Guardiolas Traum vom perfekten Fußball

Der erfolgreiche katalanische Fußballtrainer Pep Guardiola schwört bei seinen Übungseinheiten auf die „Waffe“ vom permanenten Ballbesitz. (Bericht: Erich Stör, Foto: Clipdealer)

Zweitürmiger Dom ist das Schmuckstück von Brixen

Die Stadt Brixen (Bressanone) gilt als das religiöse Zentrum Südtirols und hat höchst interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zum Beispiel den Dom. (Bericht: Erich Stör, Foto: Clipdealer)

Russlands neues Kosmodrom liegt im Fernen Osten

Für Russlands Raumfahrt begann 2016 eine neue Zeitrechnung, als der neue Raumfahrt-Bahnhof Wostotschny im Fernen Osten und nahe des Amur in Betrieb ging. (Symbolfoto: Swift Publisher, Autor: Erich Stör)

Chaplin ringt um jede Szene und schafft ein Meisterwerk

Charlie Chaplin schuf mit „Lichter der Großstadt“ ein Meisterwerk. Im Mittelpunkt der Vagabund Charlie und ein blindes Blumenmädchen. (Autor: Erich Stör, Foto: Swift Publisher)

Bürgerproteste gegen Filmregisseur Veit Harlan

Proteste gab es 1951 gegen Veit Harlan, der im„Dritten Reich“ den Hetzfilm „Jud Süß“ gedreht hatte, und nach dem Zweiten Weltkrieg ins Filmgeschäft zurückkehrte. (Grafik: Stör-Signale, Bericht: Erich Stör)

Sechs rätselhafte Morde auf Einödhof in Hinterkaifeck

1922 wurden auf einem Einödhof sechs Menschen brutal ermordet. Ein Täter wurde nie ermittelt, das Rätsel von Hinterkaifeck blieb ungelöst. (Symbolfoto: Swift Publisher,Text: Erich Stör)

Abendliche Begegnung mit Filmstar Albert Matterstock

Der einst erfolgreiche deutsche Filmschauspieler Albert Matterstock geriet nach dem Zweiten Weltkrieg in Vergessenheit. (Autor: Erich Stör, Foto: Filmverlag Unucka)

Im geschrumpften Maßstab ist die Erde eine Apfelsine

Im geschrumpften Maßstab ist die Erde nur so groß (oder auch nur so klein) wie eine Apfelsine, was kosmische Dimensionen überaus beeindruckend veranschaulicht. (Foto: Swift Publisher, Bericht: Erich Stör)

Liebesgeschichte im Berlin der fiebrigen Zwanziger Jahre

Erich Maria Remarque schrieb mit „Drei Kameraden“ einen beeindruckenden Roman, der sowohl die gesellschaftliche als auch private Dramatik aus dem Berlin der fiebrigen Zwanziger Jahre enthielt. (Foto: Swift Publisher, Bericht: Erich Stör)

Illustrierte Filmbühne gehört zum deutschen Kulturgut

Die „Illustrierte Filmbühne“ gehört zu einem Stück deutscher Kulturgeschichte der Nachkriegszeit. Eine Rückblick mit vielen Erinnerungen. (Fotos: Filmverlag Christian Unucka, Autor: Erich Stör)

Bergsteiger-Tragödie am Matterhorn 1865

Im Jahr 1865 wurde das Matterhorn erstmals bezwungen, doch der Triumph endete beim Abstieg mit einer Tragödie und dem Tod von vier Bergsteigern. (Foto: Clipdealer, Bericht: Erich Stör)

Wie Frankfurt zur Hauptstadt der Filmverleiher wurde

Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich Frankfurt am Main aufgrund der Teilung Deutschlands zur „Hauptstadt der Filmverleiher“. (Foto: Swift Publisher, Autor: Erich Stör)